Kursangebote >> Kursdetails


Kursnummer: W0.479.20

Info: Nach dem viertgrößten industriellen Desaster der Geschichte, dem Brand der Textilfabrik 2013 in Rana Plaza (Bangladesch), ist der Gedanke von "Fair Fashion" deutlich mehr in den Fokus gerückt. In diesem Online-Angebot wird am Beispiel Myanmars aufgezeigt, welche ökologischen und sozialen Auswirkungen der heutige Kleidungs(über)konsum nach wie vor auf Länder des globalen Südens hat. Der Umgang mit Kleidung ist aber auch klimapolitisch relevant, politische Regelungen (z.B. Lieferkettengesetz) und verstärktes öffentliches Interesse am Thema sind deshalb ein richtiger Weg. Aber auch das eigene Konsumverhalten hat einen direkten Einfluss. Beispielhaft werden auch Zukunftstrends vorgestellt (Textilsiegel, kreislauffähige Modelle) und Handlungsalternativen diskutiert, wie Konsument*innen ganz konkret einen Beitrag leisten können - mit dem eigenen Kleiderschrank. In Kooperation mit Bildung trifft Entwicklung.

Kosten: 5,00 €

Datum Zeit Straße Ort
Mi. 25.11.2020 19:00 - 20:30 Uhr   bequem von zu Hause